Arbeitsintegration

Das Arbeitstraining in Ihrem Unternehmen – werden Sie Partner

Menschen können aufgrund psychischer oder körperlicher Beeinträchtigung ihre Arbeitsfähigkeit vorübergehend oder für eine längere Zeit verlieren. Diese Menschen finden bei der VESO Arbeitsinte­gration Unterstützung, um sich langfristig wieder in den ersten Arbeitsmarkt eingliedern zu können. 

Das Arbeitstraining unter realen Bedin­gun­gen in einem Unternehmen im ersten Arbeitsmarkt ist Bestandteil eines mehrstufigen Wiedereingliederungsverfahrens. Die Klien­tinnen und Klienten trainieren und entwickeln ihre Schlüsselkompetenzen weiter. 

Nach Bedarf, insbesondere bei neu zugewiesenen Klientinnen und Klienten, beginnt das Arbeitstraining zuerst VESO-­intern im geschützten Rahmen. Dies bringt den Vorteil, dass die Schlüsselkompetenzen und Fähigkeiten einer Person vor dem eigentlichen Einsatz im Unternehmen erkannt werden können. Nach dem Wechsel vom geschützten Rahmen in den ersten Arbeitsmarkt können Arbeits- und Leistungsfähigkeit im Arbeitstraining zielgerichtet weitertrainiert und -entwickelt wer­den. Je besser das Profil einer Klientin oder eines Klienten bekannt ist, desto genauer gelingt die Beurteilung darüber, ob diese Person mit ihren Fähigkeiten den Anforde­rungen des Arbeitsplatzes gerecht werden kann. 

Win-win-Situation für alle Beteiligten

Nutzen für die Klientinnen und Klienten

  • Die Leistungsfähigkeit und die Belastbarkeit werden kontinuierlich aufgebaut. 
  • Das Selbstbewusstsein wird gesteigert.
  • Die Auseinandersetzung mit den Anforderungen im ersten Arbeitsmarkt findet statt.
  • Die Chancen und Möglichkeiten können realistisch beurteilt werden.
  • Die berufliche Wiedereingliederung wird vorbereitet.
  • Tagesstruktur und Wertschätzung bleiben erhalten.
  • Ein aktuelles Arbeitszeugnis sowie Referenzen dienen der Qualifikation.

Nutzen für das Unternehmen

  • Das Unternehmen gewinnt eine motivierte Mitarbeiterin / einen motivierten Mitarbeiter für 3 bis 6 Monate. Sie / er hat bereits beim VESO gearbeitet und bringt die nötigen Qualifi­katio­nen für die Arbeit im Betrieb mit – ohne Kostenfolge und ohne jegliche Risiken für das Unternehmen.
  • Das Unternehmen leistet einen Beitrag zu einer gelungenen Eingliederung.
  • Das Unternehmen findet durch ein Arbeitstraining möglicherweise eine langjährige Mitarbeiterin / einen langjährigen Mitarbeiter.

Ein erfolgreiches Arbeits­training – Schritt für Schritt zum Ziel

  • Wir evaluieren gemeinsam mögliche Einsatzfelder in Ihrem Unternehmen.
  • Wir machen Personalvorschläge für ein Arbeitstraining.
  • Sie lernen die Mitarbeiterin / den Mitarbeiter in einem Vorstellungsgespräch kennen.
  • Das Arbeitstraining wird vorbereitet und startet am vereinbarten Termin.
  • Wir führen gemeinsam regelmässige Standortgespräche mit der Mitarbeiterin / dem Mitarbeiter durch.
  • Nach Abschluss des Trainings erfolgt zusammen mit der IV-Stelle ein Beurteilungsgespräch.
  • Sie stellen der Mitarbeiterin / dem Mitarbeiter ein Arbeitszeugnis aus.

Während des Arbeitstrainings stehen die Fachleute der VESO Arbeitsintegration sowohl den Klientinnen und Klienten als auch Ihnen zur Seite. Nach Bedarf wird die Einarbeitung begleitet und die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter wird am Arbeitsort regelmässig besucht. 

Das Tätigkeitsfeld wird im Vorfeld mit allen Beteiligten abgesprochen. Während des Arbeitstrainings beurteilen Sie sowohl die qualitative als auch die quantitative Leistung im abgesprochenen Tätigkeitsfeld und stellen die vereinbarte Präsenzzeit ­sicher. Ihre Meinung und Einschätzung ist eine wichtige Grundlage bei der Ausarbeitung einer Anschlusslösung an das Arbeits­training.

Kontakt

VESO • Arbeitsintegration

Pflanzschulstrasse 17
8400 Winterthur 
052 234 80 06
arbeitsintegration@post @veso.ch

Ansprechpersonen

Cordula Simmer 
Fachfrau Berufliche Eingliederung
Arbeitsagogin 
Pflegefachfrau HF
052 234 80 06
simmer@post @veso.ch

Nicole Wittenwiler
Fachfrau Berufliche Eingliederung
Bachelor of Arts in Economics
052 234 80 18
wittenwiler@post @veso.ch