Werkstatt (ehemals WerkPunkt)

Konzept

Arbeit für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Rund 110 Menschen mit psychischer Beeinträchtigung erledigen in der VESO Werkstatt halb- oder ganztags Arbeiten aller Art: Verpackungs- und Konfektionsaufträge, Ausrüstungs- und Montagearbeiten, Laser-Gravuren, Stickereien auf Textilien oder Reparaturen von Presswerkzeugen (VESO Novopress-Service).

Obwohl es sich in der VESO Werkstatt um geschützte Arbeitsplätze handelt, entsprechen die Strukturen am Arbeitsplatz weit­gehend denen im ersten Arbeitsmarkt. Die Mitarbeitenden haben einen regelmässigen Arbeitsrhythmus und werden durch Fachmit­arbei­tende individuell gefördert.

Die Arbeiten in der VESO Werkstatt

In der VESO Werkstatt werden Aufträge von externen Unternehmen ausgeführt. Die Arbei­ten sind vielfältig. Bei der Arbeitsverteilung wird auf die Interessen, Ressourcen und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden Rücksicht genommen

Integrationsarbeitsplätze

Auch externe Arbeitseinsätze direkt bei Kundinnen und Kunden sind möglich. Weiter werden auch Integrationsarbeitsplätze im 1. Arbeitsmarkt angeboten.

Zielgruppe

Menschen mit psychischer Beeinträchtigung und einer IV-Rente; ohne IV-Rente mit Kosten­gutsprache der Wohngemeinde. 

Aufnahmebedingungen

  • Der Wille zu arbeiten, ist vorhanden
  • Sie /er versteht und spricht Deutsch
  • Das Arbeitspensum von mindestens 3,5 Stunden pro Tag kann bewältigt werden
  • Die Arbeitsqualität ist ausreichend, damit das Arbeitsergebnis wirtschaftlich verwertbar ist
  • Die / der Mitarbeitende ist bereit, in Beglei­t­ung oder in Gruppen Arbeits­einsätze im ersten Arbeitsmarkt zu leisten
  • Die ärztliche Betreuung ist gewährleistet
  • Massvolle Absenzen wegen Therapien, Arztbesuchen und /oder Krankheiten
  • Keine akute Alkohol- oder Drogen­abhängigkeit oder körperliche Pflege­bedürftigkeit
  • Keine akute Psychose oder akute Selbst- und Fremdgefährdung

Arbeitszeiten

Vormittag: 08.00–11.30 Uhr  
Nachmittag: 13.00–16.30 Uhr
Pausen: 09.30–10.00 Uhr /14.30–15.00 Uhr 
Montag bis Freitag während 7 Stunden (Ganz­­tagsbeschäftigte) oder 3,5 Stunden (Halbtags­beschäftigte).

Arbeitsentschädigung

Die Arbeit in der VESO Werkstatt wird gemäss den Richtlinien des Kantonalen Sozialamts leistungsbezogen entschädigt.

Aufnahmeverfahren

Interessierte kontaktieren die Leitung der VESO Werkstatt­ unter Telefon 052 234 80 02. Es ­findet ein Aufnahmegespräch statt und – nach positivem Bescheid – eine zweiwöchige Schnupperzeit. Diese Schnupperzeit ist Teil einer dreimonatigen Probezeit. Über die definitive Aufnahme wird nach Auswertung der Probezeit entschieden.

Kontakt

VESO • Werkstatt

Pflanzschulstrasse 17
8400 Winterthur
052 234 80 00
werkstatt@post @veso.ch

Anfahrt Google-Maps

Team

Matthias Sönnichsen
Leiter Werkstatt
Dip. Sozialpädagoge HF
052 234 80 02
soennichsen@post @veso.ch

Michael Lütscher
Leiter AVOR und
Auftrags-Ausführung
052 234 80 20
luetscher@post @veso.ch

Dieter Fürst
Kundenberater
052 234 80 04
fuerst@post @veso.ch

Jonathan Bächi
Gruppenleiter
Technischer Kaufmann 
Zimmermann
052 234 80 22
baechi@post @veso.ch

Marco Cirone
Gruppenleiter
Arbeitsagoge in Ausbildung
Schmied
052 234 80 21
cirone@post @veso.ch

Franco De Donno
Gruppenleiter
Dipl. Arbeitsagoge
Elektriker
052 234 80 08
dedonno@post @veso.ch

Christian Hager
Gruppenleiter
Arbeitsagoge 
Automechaniker
052 234 80 15
hager@post @veso.ch

Urs Hübscher
Gruppenleiter
Dipl. Arbeitsagoge
Maschinenmechaniker 
052 234 80 13
huebscher@post @veso.ch

René Meister
Gruppenleiter
Maschinenoperateur
Prozessfachmann FA
052 234 80 09
meister@post @veso.ch

Andrea Weber
Gruppenleiterin
Arbeitsagogin
Dipl. Restauratrice/Hotelière HF
Floristin
052 234 80 05
weber@post @veso.ch

Edith Zimmermann 
Gruppenleiterin
Dipl. Arbeitsagogin
Dekorationsgestalterin
052 234 80 07
zimmermann@post @veso.ch

Stefanie Campagnani

Praktikantin

Livio Wurm 
Praktikant