News-Ticker:
Unsere aktuellen Infos zu Corona

27. August 2020

Maskenpflicht in Einkaufsläden

 

Der Zürcher Regierungsrat reagiert mit einer Maskenpflicht auf die steigenden Infektionszahlen. Ab  heute Donnerstag, 27. 8. gilt eine Maskenpflicht in Einkaufsläden, Shoppingcentern und Märkten (Innenräumen).

1. Juli 2020

Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr, Quarantäne für Einreisende aus Risikogebieten

 

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 1. Juli 2020 verschiedene Massnahmen getroffen, um eine erneute Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Angesichts des zunehmenden Reiseverkehrs und der seit Mitte Juni ansteigenden Zahl der Neuansteckungen hat er entschieden, für den öffentlichen Verkehr ab Montag, 6. Juli schweizweit eine Maskenpflicht einzuführen. Zudem müssen sich Einreisende aus gewissen Gebieten in Quarantäne begeben. Der VESO rät zu Reisen in diesen Gebieten dringend ab.

 

Website BAG: Staaten und Gebiete mit erhöhtem Infektionsrisiko

25. Juni 2020

SwissCovid App verfügbar

 

Seit heute ist die SwissCovid App verfügbar. Sie warnt, wenn man sich für eine bestimmte Dauer in der Nähe einer mit dem Coronavirus infizierten Person aufgehalten hat. Dazu muss diese nach dem positiven Test einen Code in die App eingeben. Den Code erhält sie vom kantonsärztlichen Dienst. Installation und Einsatz der App sowie die Eingabe des Codes sind freiwillig.

 

SwissCovid App downloaden

Die SwissCovid App aus den regulären App-Stores können unter folgenden Links herungergeladen werden:

 

Google Play Store für Android

Apple Store für iOS

05. Juni 2020

Die BAG-Kampagne ist neu blau und fokussiert auf das Contact Tracing

 

Die Kampagnenfarbe wechselt auf blau und legt den Fokus auf die Unterbrechung von Infektionsketten. Abstand halten bleibt die wichtigste Schutzmassnahme, mit der jede und jeder sich und die anderen schützen kann. 

 

SwissCovid App

Ergänzend zum klassischen Contact Tracing wird demnächst die SwissCovid App für Smartphones zur Verfügung stehen. Sie informiert über einen engen Kontakt zu einer erkrankten Person, auch wenn man sie nicht persönlich kennt.

 

Website BAG: So schützen wir uns.

30. Mai 2020

Bisherige Bilanz

 

  • Bisher keine bestätigten Coronavirus-Infektionen bei VESO: 
    0 Klientinnen/Klienten (Bewohnerinnen/Bewohner, Mitarbeitende)
    0 Fachmitarbeitende
  • Neben den Wohngemeinschaften waren auch alle Tages- und Werkstätten des VESO während der ganzen Pandemie immer offen.
  • Allfällige Ertragseinbussen hat der VESO bisher selbst getragen; es wurde keine Kurzarbeit angemeldet. Gleitzeit wurde abgebaut, geplante Ferien wurden bezogen.

 

Wir sind sehr dankbar. Herzlichen Dank!

29. Mai 2020

Weitere Lockerungen bei den Besuchsregelungen

 

Der Bundesrat hat am vergangen Mittwoch weitere umfassende Lockerungen kommuniziert. Die täglichen Fallzahlen sind aktuell auf einem Stand von weniger als 10 Personen im Kanton Zürich. Mit Blick auf die kommenden Sommerferien sind in der ganzen Gesellschaft Freizeitbedürfnisse am Wachsen und Öffnungsschritte willkommen. 

Ab 6. Juni gelten in unseren Wohngemeinschaften neue Besuchsregelungen. Auch externe Übernachtungsbesuche bei Angehörigen sind grundsätzlich wieder möglich.

12. Mai 2020

Neue Besuchsregelungen

 

Um das Ansteckungsrisiko zu reduzieren und unsere Klientinnen und Klienten zu schützen, gilt in allen unseren Wohngemeinschaften, Gutschick, Im Lind, Sunnehus, Wolfensberg, im VESO Wohnen für Mutter und Kind sowie in unseren Tagesstätten Eulach und Gutschik weiterhin ein Besuchsverbot. 

Neu sollen aber punktuelle Besuche mit Auflagen in den Wohngemeinschaften möglich sein.

7. Mai 2020

Coronavirus - Neue Plakate

 

Das Bundesamt für Gesundheit aktualisiert seine Informationskampagne.

Neu auf dem Plakat
Empfehlung: Maske tragen, wenn Abstandhalten nicht möglich ist.

 

Website BAG: So schützen wir uns.

30. April 2020

Besuchsverbot verlängert

 

Um das Ansteckungsrisiko zu reduzieren und unsere Klientinnen und Klienten zu schützen, gilt in allen unseren Wohngemeinschaften, Gutschick, Im Lind, Sunnehus, Wolfensberg, im VESO Wohnen für Mutter und Kind sowie in unseren Tagesstätten Eulach und Gutschik weiterhin ein Besuchsverbot. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

30. April 2020

VESO Möbelverkauf ab 11. Mai wieder offen

 

Ab 11. Mai ist der VESO Möbelverkauf mit seiner attraktiven Ausstellung «Im Hölderli 23» in Winterthur wieder offen. Lassen Sie sich begeistern, von unserem flexiblen USM-Haller-Programm und unserer grossen Auswahl an Occasions-Designklassikern. Bis zur Wiedereröffnung sind wir via Telefon und Mail weiterhin gerne für Sie da. 

Mehr erfahren

8. April 2020

Mitgliederversammlung 2020 in schriftlicher Form

 

Liebe Mitglieder des VESO

Auf dem Postweg haben Sie unseren druckfrischen Jahresbericht 2019 sowie die sehr spezielle Einladung zu unserer Mitgliederversammlung 2020 erhalten.

 

Unsere Versammlung können wir wegen der Coronavirus-Pandemie nicht vor Ort durchführen. Der Vorstand hat deshalb beschlossen, die notwendigen Abstimmungen auf der Basis von Art. 6a der COVID-19-Verordnung 2, Stand 21.3.2020, schriftlich durchzuführen. Wir wählen ein einfaches und praktikables Verfahren und laden Sie ein, schriftlich an der Abstimmung teilzunehmen: Füllen Sie bitte den beigefügten Stimmzettel aus und senden ihn per Post an VESO Geschäftsstelle, Pflanzschulstrasse 17, 8400 Winterthur, oder als Scan per Mail an ruf@post @veso.ch. Einsendeschluss ist der ursprünglich für die Versammlung vorgesehene 6. Mai 2020. Allerbesten Dank.

 

Ihre Spende fliesst dieses Jahr in den Fonds für Kultur, Sport und Freizeit. Aus diesem Fonds werden Kurse, Sport- und Freizeitaktivitäten für Klientinnen und Klienten unterstützt. Unsere Klientinnen und Klienten schätzen diese spenden-finanzierte Unterstützung sehr, lässt doch ihr Budget oft nur gerade Auslagen für ihre allernötigsten Bedürfnisse zu. Für Ihre grossartige Unterstützung danken wir Ihnen im Voraus ganz herzlich.

21. März 2020

Wir sind für Sie da

 

Neben den VESO Wohngemeinschaften übernehmen auch unsere Werk- und Tagesstätten einen wichtigen Versorgungsauftrag. Die Möglichkeit zu arbeiten oder einer Beschäftigung nachzugehen, tragen wesentlich zur psychischen Stabilität bei. Das Aufrechterhalten der Tagesstrukturen ist ein wichtiger Auftrag.

 

Aktuell bestehen keine Weisungen des Bundesrats, die eine Schliessung von Werk- und Tagesstätten fordern. Uns sind auch keine Meldungen bekannt, dass im Kanton Zürich eine Werk- oder Tagesstätte gemäss IEG auf Grund eines positiven Corona Falles definitiv geschlossen werden musste. Es gab schon Schliessungen von Abteilungen oder Teilbetrieben für ein paar Tage. Gesundheitsfachpersonen gehen auch nach Kontakt mit Coronafällen wieder arbeiten, sofern sie selbst keine Symptome haben und die Schutzmassnahmen klar einhalten.

 

Das Funktionieren unseres Alltags – und dazu gehören auch unsere Werk- und Tagesstätten – ist ein wichtiger Faktor für die Gesundheit aller betroffenen Personen. Es ist uns zudem ein grosses Anliegen, dass auch die externen geschützten Mitarbeitenden und Teilnehmenden, die nicht mehr die Tagesstruktur in der Werk- oder Tagesstätte wahrnehmen können, weiterhin tagsüber über ein gut funktionierendes Netzwerk und Unterstützung verfügen oder zurückgreifen können.   

 

Verhaltens- und Hygieneregeln einhalten

Für uns eine Selbstverständlichkeit: Verhaltens- und Hygieneregeln werden von uns allen, Fachmitarbeitenden, Klientinnen und Klienten, immer strikt eingehalten. Alle Abteilungen des VESO beachten zudem sämtliche Weisungen der für uns zuständigen kantonalen Behörden und Ämter.

 

Herzlichen Dank an alle für die Unterstützung!

 

Website BAG: So schützen wir uns.

20. März 2020

Applaus für alle
 

Liebe Fachmitarbeitenden

Heute, um 12.30 Uhr soll die Bevölkerung in der Schweiz dem Gesundheitspersonal mit einem Applaus für den Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus danken. Die grossen Medienhäuser haben gemeinsam zu dieser Dankes-Aktion aufgerufen. Es sollen möglichst viele Menschen für 60 Sekunden innehalten und auf Balkonen, Terrassen, auf der Strasse oder an den Fenstern dem medizinischen Personal applaudieren. Der Applaus gelte allen Ärztinnen und Ärzten, Pflegerinnen und Pfleger, allen Mitarbeitenden in Arztpraxen, allen Spitälern im Land und allen anderen, die im medizinischen Bereich einen "ausserordentlichen Effort" leisten.

 

Auch ich nutze die schöne Aktion und den Moment, um innezuhalten.

 

Ich denke dabei mit grossem Respekt an alle unseren Klientinnen und Klienten, welche mit zusätzlichen Ängsten und Sorgen konfrontiert sind und ihre vielfach schwierige, belastete Situation dennoch in wunderbarer Weise meistern. Meine Gedanken sind aber auch bei jenen, welche in dieser ausserordentlichen Situation in besonderem Mass auf unsere Unterstützung, Begleitung und Hilfe angewiesen sind. Und da denke ich ganz besonders an Euch alle, an alle Fachmitarbeitenden des VESO, welche in dieser für uns alle ungewohnten und herausfordernden Situation einmal mehr und mit grossem Engagement ihr Bestes geben. Ein grosses Kompliment gilt für die Ruhe und Professionalität, die ich in allen Abteilungen spüre und ausgestrahlt wird. Verständnis habe ich aber auch für alle Eure Ängste und Sorgen – verbunden mit meiner Anerkennung, jeden Tag positiv und mit neuer Zuversicht anzupacken. Dabei dürfen wir uns auch über unseren Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung in allen Teams freuen. Zusätzlich können wir auf eine Trägerschaft im Rücken bauen, welche auch in dieser schwierigen Situation uns alle trägt und uns so zusätzliches Vertrauen gibt.

 

Grosser Applaus für alle! Herzlichen Dank – auch im Namen unseres Präsidenten Dr. Hans Peter Haeberli und unseres ganzen Vorstands.

 

Herzliche Grüsse, angraztg fitg e saleids cordials

Diego Farrér, Geschäftsleiter

13. März 2020

Coronavirus - Besuchsverbot

 

Liebe Angehörige und Gäste

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich hat ein Besuchsverbot für alle Spitäler, Alters- und Pflegeheime sowie  Invalideneinrichtungen im Kanton Zürich erlassen. Davon betroffen sind auch die VESO Wohngemeinschaften Gutschick, Im Lind, Sunnehus und Wolfensberg. Ebenso gilt ein Besuchsverbot auch in unseren Tagesstätten Eulach und Gutschick für das VESO Wohnen für Mutter und Kind. Das Besuchsverbot gilt ab Freitag, 13. März, bis vorerst 30. April 2020. Wir danken für Ihr Verständnis.

 

Website BAG: So schützen wir uns.