21. März 2020

Coronavirus - Wir sind für Sie da

Neben den VESO Wohngemeinschaften übernehmen auch unsere Werk- und Tagesstätten einen wichtigen Versorgungsauftrag. Die Möglichkeit zu arbeiten oder einer Beschäftigung nachzugehen, tragen wesentlich zur psychischen Stabilität bei. Das Aufrechterhalten der Tagesstrukturen ist ein wichtiger Auftrag.


Aktuell bestehen keine Weisungen des Bundesrats, die eine Schliessung von Werk- und Tagesstätten fordern. Uns sind auch keine Meldungen bekannt, dass im Kanton Zürich eine Werk- oder Tagesstätte gemäss IEG auf Grund eines positiven Corona Falles definitiv geschlossen werden musste. Es gab schon Schliessungen von Abteilungen oder Teilbetrieben für ein paar Tage. Gesundheitsfachpersonen gehen auch nach Kontakt mit Coronafällen wieder arbeiten, sofern sie selbst keine Symptome haben und die Schutzmassnahmen klar einhalten.


Das Funktionieren unseres Alltags – und dazu gehören auch unsere Werk- und Tagesstätten – ist ein wichtiger Faktor für die Gesundheit aller betroffenen Personen. Es ist uns zudem ein grosses Anliegen, dass auch die externen geschützten Mitarbeitenden und Teilnehmenden, die nicht mehr die Tagesstruktur in der Werk- oder Tagesstätte wahrnehmen können, weiterhin tagsüber über ein gut funktionierendes Netzwerk und Unterstützung verfügen oder zurückgreifen können.   


Verhaltens- und Hygieneregeln einhalten

Für uns eine Selbstverständlichkeit: Verhaltens- und Hygieneregeln werden von uns allen, Fachmitarbeitenden, Klientinnen und Klienten, immer strikt eingehalten. Alle Abteilungen des VESO beachten zudem sämtliche Weisungen der für uns zuständigen kantonalen Behörden und Ämter.


Herzlichen Dank an alle für die Unterstützung!


Website BAG: So schützen wir uns.